Dirks Bio-Kiste – Klimaschutz+

Schutz von Klima und Umwelt

Der Schutz des Klimas liegt uns ebenso am Herzen wie der Wandel der Agrarindustrie in eine ökologische Landwirschaft und das Wiederherstellen der natürlichen Ökosysteme. Nicht zuletzt weil ein fortschreitender Wandel des Klimas all unsere anderweitigen Erfolge wieder zu zerstören droht.
So haben wir ein großes Sonnenstromkraftwerk auf unsere Lager- und Packhalle installiert und können damit rund 50 % des benötigten Stroms direkt aus dieser Anlage beziehen. Zudem haben wir die Beleuchtung im gesamten Lager- und Packbereich auf energieeffiziente LED Lampen umgerüstet und konnten damit den Beleuchtungsstrombedarf um rund 50 % reduzieren.

Klimaschutz+ Bio-Kisten

Genießen Sie mit dem leckeren Inhalt Ihrer Klimaschutz+ Bio-Kiste zugleich Ihren persönlichen Beitrag zur Energiewende und zur langfristigen Förderung von nachhaltigen Projekten für Klimaschutz, Armutsbekämpfung und Friedenssicherung.

Verantwortung für die nicht vermeidbaren transportbedingten Klima- und Umweltbelastungen übernehmen

Bezüglich des Transports unserer Waren und Bio-Kisten wurden wir vielfach auf die Möglichkeit eines klimaneutralen Transports über entsprechenden Kompensationsangebote angesprochen. Da wir der Meinung sind, dass dieser sehr stark simplifizierenden Ansatz des Verrechnens von CO2-Mengen (erzeugte Emissionen minus eingesparte Emissionen = 0 Emissionen)  dazu beiträgt, dass zugrunde liegende nicht nachhaltige Wirtschaftssystem zu stabilisieren, statt die für einen umfassenden Klimaschutz dringend notwendige Änderung des ökonomischen Systems zu fördern, haben wir nach einer sinnvollen Alternative gesucht zum verantwortlichen Umgang mit den nicht vermeidbaren transportbedingten Klima- und Umweltbelastungen.

 

Klimaschutz+

Fündig geworden sind wir bei der Heidelberger Klimaschutz+ Stiftung und deren Vorschlag, dass wir statt des einfachen CO2 Verrechnens gemeinsam mit unseren Kunden damit beginnen, über einen entsprechenden Beitrag Verantwortung für die in den heutigen Preise nicht enthaltenen Klima- und Umweltfolgekosten zu übernehmen, statt sie wie bisher üblich einfach an die Allgemeinheit und zukünftige Generationen weiterzureichen.

 

Bio-Kiste Sonnencent und gemeinsamer Bio-Kiste Stiftungstopf

In Kooperation mit der Klimaschutz+ Stiftung haben wir dazu einen Stiftungstopf gestartet und in Anlehnung an die Elektritätswerke „Schönau“ (Schönauer Stromrebellen) den Bio-Kisten Sonnencent ins Angebot aufgenommen, mit dessen Buchung Sie als Kunde einen Beitrag zur Übernahme der Klima- und Umweltschadenskosten leisten können.

Mit der Buchung der Bio-Kisten Sonnencent (einmal 50 Cent) beauftragen Sie uns ihre Sonnencent in Ihrem Namen an die Klimaschutz+ Stiftung zugunsten unseres Bio-Kisten Stiftungstopfes weiter zu leiten und erhalten zugleich als Mitstifter in der Klimaschutz+ Stiftung umfangreiche Stifterrechte wie z. B. das Recht an der Onlineabstimmung zur jährlichen Vergabe der Projektfördermittel teilzunehmen und entsprechende Projekte zur Aufnahme in die Auswahlliste vorzuschlagen.

Die Klimaschutz+ Stiftung ist verpflichtet die Mittel des Stiftungstopfes im 1. Schritt ausschließlich in regionalen und lokalen Projekten der Energieeffizienz und der Nutzung erneuerbarer Energien anzulegen, sowie im 2. Schritt  jährlich deren Erträge  sowie 5 % des Stiftungstopfes vollständig zur Förderung gemeinnütziger Projekte auszuschütten, die sich im Bereich Energiewende oder nachhaltiger Entwicklung engagieren und die von den Mitstifter des Stiftungstopfes per Onlineabstimmung ausgewählt wurden.

Als Mitstifter des gemeinsamen Bio-Kisten Stiftungstopfes beauftragen Sie uns mit der Buchung der Bio-Kisten Sonnencent, zugleich ihre Adress- und Kontaktdaten an die Klimaschutz+ Stiftung weiterzugeben, damit Sie diese in die Liste der Mitstifter des gemeinsamen Stiftungstopfes aufnehmen kann, Ihnen jeweils zum Jahreswechsel eine Spendenquittung über die Summe der von Ihnen im Laufe des Jahres gespendeten Sonnencent zusenden und Sie per E-Mail zur jährlichen Onlineabstimmung einladen kann.

 

Aktueller Stand

Gestartet wurde unser Bio-Kiste Stiftungstopf im September 2012. Der aktuelle Stand des Stiftungstopfes ist:

  • 702 Mitstifter
  • 16.640,40 € Stiftungsmittel
  • 3.395,00 €  Fördermittelausschüttung

Bisher wurden die folgenden Projekte von den Mitstifter ausgewählt und gefördert:

  • Saatgut-Nothilfe für Haiti
  • Partnerschaft zwischen dem Jugendsportverein GTRS-Schatthausen und dem Aidswaisenhaus Watoto Weto in Tansania.
  • Aufbau und Ausstattung einer Schule für Kinder von Kaffeebauern in Nicaragua, Projektträger: Heidelberger Partnerschaftskaffee e.V.

Ansprechpartner

Für Fragen rund um unseren Stiftungstopf und ihre Stifterrechte steht Ihnen Herr Peter Kolbe von der Klimaschutz+ Stiftung gerne als Ansprechpartner unter folgender E-Mail Adresse zur Verfügung.

Peter Kolbe
E-Mail: p.kolbe@klimaschutzplus.org