Kochfilm – Gefüllte Zucchini für Mama und Papa

 In Aktuelles, Filme, Kochfilme

Die großen Ferien können ganz schön langweilig sein. Da bringt die Ökokiste Heidi und Jule auf eine gute Idee. Sie könnten ja etwas Leckeres für ihre Eltern kochen, die mal wieder zu spät nach Hause kommen.

Rezepte zum Film

Vorspeise: Bataviasalat mit gerösteten Sonnenblumenkernen
Zutaten:
1 Bataviasalat
Sonnenblumenkerne
Etwas Sojasauce
1 Zitrone
Olivenöl
1 TL Honig
Salz und Pfeffer

Und so einfach geht´s:
Den Salat waschen und schleudern, in kleine Blätter zerteilen und in Schüssel geben. Die Sonnenblumenkerne in der Pfanne ohne Fett rösten, mit einem Schuss Sojasoße ablöschen und anschließend über den Salat geben. Für das Dressing die Zitrone pressen, den Zitronensaft mit etwas Olivenöl und 1 TL Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Hauptgang; Zucchini mit Hackfleisch-Tomaten-Füllung
Zutaten für 4 Personen:
2 große Zucchini (ca. 400 g)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
6 Zweige Thymian
4 Tomaten
2 EL Olivenöl
400 g Hackfleisch gemischt
Salz, Pfeffer

Und so einfach geht´s:
Zunächst die Zucchini waschen und der Länge nach halbieren. Mit einem kleinen Löffel das Fruchtfleisch herausschaben und fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Thymian vorsichtig waschen, 4 von den 6 Zweigen für die Deko auf die Seite legen, von den restlichen die Blätter abstreifen. Tomaten waschen, halbieren und entkernen. Die Tomatenkerne fein pürieren, das Fruchtfleisch würfeln.
Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Zwiebeln, Knoblauch und das gehackte Zucchinifruchtfleisch in einer Pfanne mit einem EL Olivenöl andünsten, anschließend aus der Pfanne nehmen. 1 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin bei großer Hitze unter Rühren anbraten. Den Zwiebel-Zucchini-Mix und die Kräuterblättchen hinzugeben, alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die pürierten Tomatenkerne unterrühren, alles noch einmal kurz aufkochen, bis die Flüssigkeit eingekocht ist.
Die vorbereiteten Zucchinihälften mit dem Hackfleisch füllen und die gewürfelten Tomaten darüber geben. Nochmals salzen und pfeffern.
Die Zucchini auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen 20-30 Minuten backen.


Dessert: Himbeereis
Zubereitung: 25 Minuten
Kühlzeit 1 ½ Stunden

Zutaten für 8 Portionen:
400 g frische Himbeeren
80 g Puderzucker
2 EL frisch gepresster Limettensaft
400 g Sahne

Und so einfach geht´s:
Die Himbeeren kurz abbrausen und verlesen. Himbeeren mit Puderzucker und Limettensaft in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen. Kurz aufkochen und 2 Min. köcheln lassen. 100 g Sahne unterrühren. Himbeeren etwas abkühlen lassen und durch ein Sieb streichen. Himbeermasse 30 Minuten im Kühlschrank durchkühlen. Die übrige Sahne cremig (nicht zu steif) aufschlagen und unter das Himbeerpüree rühren. Eismasse in die Eismaschine füllen und in 25-30 Min. cremig fest frieren lassen. Himbeereis herausnehmen und sofort servieren oder in eine vorgekühlte Gefrierbox mit Deckel füllen und ins Tiefkühlfach stellen.

Austauschtipp:
Das Himbeereis anstelle von Limettensaft mit 2 EL Limettensirup zubereiten. Für noch mehr Aroma zusätzlich 1 EL Himbeerlikör oder Himbeersirup unter die cremig geschlagene Sahne rühren und zum Himbeerpüree geben.

Wir wünschen allen viel Spaß beim Nachkochen:)

Kochfilm - Liebesdate mit PastinakeKochfilm - Vegane Pilzpolenta für Eingefleischte