Infobrief Saatgutfonds – Neue Sorten für den Ökolandbau

 In Aktuelles

Zwiebeln, viel verwendet in der Küche und auch aufgrund ihrer heilsamen Wirkung sehr geschätzt, gibt es eigentlich überall zu kaufen. Doch für den Anbau ist nicht jede Region geeignet und die weit verbreitete Pflanzenkrankheit „Falscher Mehltau“ erschwert den Anbau zusätzlich.

Eine Zwiebelsorte, die widerstandsfähig ist und sowohl in der Schweiz als auch in den Niederlanden gut gedeihen kann, ist das Ziel eines gemeinsamen Züchtungsprojektes von Kultursaat e. V. und der Sativa Rheinau. Die niederländischen Züchter René Groenen und Edwin Nuijten erklären in einem Interview im aktuellen Infobrief des Saatgutfonds welche Aspekte bei der Zwiebelzüchtung zu beachten sind. Darüber hinaus werden Kristallisationsbilder als Methode zur Qualitätsuntersuchung vorgestellt und über neu zugelassene Obst-, Gemüse- und Getreidesorten berichtet.

Über den E-Mailverteiler der Zukunftsstiftung Landwirtschaft erhalten Sie drei bis vier Mal im Jahr Informationen über Entwicklungen aus den ökologischen Pflanzenzüchtungsprojekten des Saatgutfonds und weiterer Projekte im ökologischen Landbau. Die Förderung der Züchtungsarbeit und des ökologischen Landbaus ist nur dank zahlreicher Spenden möglich. Werden auch Sie Unterstützer*in.

Hier können Sie sich für unseren E-Mail Newsletter eintragen:
www.zukunftsstiftung-landwirtschaft.de
www.saatgutfonds.de

Hier unterstützen Sie innovative Projekte der ökologischen Landwirtschaft mit einer Spende!
Spendenkonto:
GLS Bank
IBAN: DE34 4306 0967 0030 0054 10
BIC: GENODEM1GLS

Vorstand GLS Treuhand e.V.: Nikolai Fuchs, Dr. Hermann Falk
Sitz: Bochum, Vereinsregister Nr. 892 beim Amtsgericht Bochum

Die Bio-Vollkornbäckerei MahlzahnNeu im Sortiment - Frischkäse vom Demeter-Talhof aus Heidenheim