Käse des Monats März 2020 – Comté extra Cyclamen AOP und Bleu de Bourgogne

 In Käse des Monats

Aktionspreis für folgende Käsesorten im März 2020

Comté extra Cyclamen AOP
Comté extra Cyclamen AOP

Stücke ab ca. 200 g ca. 4,02 €
(kg Preis von 20,10 €)

Comté darf nicht jeder heißen! Die Milch muss von Kühen bestimmter Rassen stammen, die Fütterung besteht ausschließlich aus Gras, Kräutern und Heu und die Herkunft ist beschränkt auf die Départements Jura, Doubs und Ain.
Käsekenner schmecken die Jahreszeiten im Comté. Frühlingscomté schmeckt mild fruchtig, der Sommercomté kräftig-kontrastreich, im Herbst nussig mit leicht erdigen Geschmacksnoten und im Winter herzhaft. Probieren Sie selber!

Hersteller: Fromagerie Marcel Petite
Herkunftsland: Frankreich

Der Hartkäse reift ca. 6 Monate und wird aus Kuh-Rohmilch und mit Kälberlab hergestellt. Fett i. Tr. beträgt 45 % und der Salzgehalt 0,7 %, Allergene: Milch, EG-Bio zertifiziert. Rinde nicht zum Verzehr geeignet.

Bleu de Bourgogne
Bleu de Bourgogne

Stücke ab ca. 200 g ca. 6,57 €
(kg Preis von 32,85 €)

Eine wahre Käsespezialität aus dem Burgund!
Beim Bleu de Bourgogne wird sahniger Weichkäse mit einer Creme aus Blauschimmelkäse kombiniert. Die Cremigkeit erhält der Käse durch spezielle Milchsäurekulturen und die zugegebene Sahne. Der Bleu der Bourgogne vereinet den feinen sahnig-buttrigen Geschmack eines Doppelrahmkäses mit den herben Pilznoten des Blauschimmels perfekt.

Herkunft: Zwischen Dijon und Beaune, im Herzen der Weinberge von Burgund, liegt das Familienunternehmen Vallée Verte, das eine Palette von hochwertigen Produkten aus sorgfältig ausgewählter Biomilch herstellt. Die Käserei kann bald ihr 50-jähriges Bestehen feiern. Hier kennt man sich aus mit der Käseherstellung. Das schmeckt man bei jedem Käsestück.

Herstellung: Im Burgund ist es seit jeher Tradition, die Milch hauptsächlich über Milchsäurekulturen zum Gerinnen zu bringen. So entstehen Käse, die frisch und quarkig sind. Durch die zugegebene Sahne wird der Käseteig cremig und zart schmelzend. Die Reifungstechniken sind seit 1969 unverändert geblieben. Die Käse werden in einem Reifekeller getrocknet und gereift, wobei die Produkte jeden Tag gepflegt und gewendet werden, um eine gleichmäßige und regelmäßige Reifung im Laufe der Zeit zu fördern. Blauschimmelkäse harmoniert ausgezeichnet mit sahnigen Noten. Das Blauschimmelaroma wird „in den Armen“ von Sahne besonders mild und lieblich, wie der Streifen Blauschimmelkäse in der Mitte dieses feinen Duc beweist.

Salat mit Bleu de Bourgogne

Zutaten für 4 Personen:
400 g Bleu de Bourgogne, 200 g Feldsalat, 4 Aprikosen, 100g Walnusskerne, 1 TL Honig, 1 TL Dijon-Senf, 2 EL weißer Balsamicoessig, Fleur de Sel, Pfeffer, 4 EL Olivenöl

Die Walnusskerne in der Pfanne anrösten. Den Feldsalat anrichten. Darauf die in Spalten geschnittenen Aprikosen, den gewürfelten Bleu de Bourgogne sowie die gerösteten Walnusskerne drapieren. Aus den restlichen Zutaten eine Vinaigrette herstellen und über den Salat geben. Den Salat mit knusprigem Baguette und einem Glas Burgunder Ihrer Wahl servieren. Bon appétit!

Der Weichkäse reift ca. 10 Tage und wird aus past. Kuhmilch und mit Kälberlab hergestellt. Fett i. Tr. beträgt 75 % und der Salzgehalt 1,2 %, Allergene: Milch, Eu-Bio zertifiziert, Rinde: Weißschimmel zum Verzehr geeignet.

Diese Angebote sind nur vom 1.3.2020 bis 31.3.2020 gültig.

Käse des Monats Februar 2020 - Allgäuer Wildblumenkäse und Münsterländer GrienkenschmiedKäse des Monats April 2020 - Allgäuer Emmentaler und Weißer Bärlauch Rebell